Über Jahre haben diese Menschen sich mit Zucker vollgestopft. Die Quittung bekommen sie jetzt überdeutlich.

Über Jahre haben diese Menschen sich mit Zucker vollgestopft. Die Quittung bekommen sie jetzt überdeutlich.

 

Seit Jahren schon warnen Ärzte und Forscher vor übermäßigem Zuckerkonsum und den damit verbundenen Gesundheitsrisiken. Am bekanntesten sind dabei natürlich Karies, Übergewicht und Diabetes. Doch in Thailand sorgt jetzt eine ganz besondere Kampagne für Aufruhr und verbreitet sich rasant über das Internet. Achtung: Nichts für Zuckersüchtige.

 

Imgur/Nattakong Jaengsem

 

Mit diesen Bildern will das Gesundheitsministerium darauf aufmerksam machen, dass zu viel Zucker Wunden hinterlässt, die man zwar lange nicht sehen kann, die aber dennoch verheerend sein können.

 

Imgur/Nattakong Jaengsem

 

Der Name der Kampagne passt genau: Süßes tötet.

Imgur/Nattakong Jaengsem

 

 

Mit diesen Bildern wollen Ärzte vor Auge führen, dass “Diabetes dazu führt, dass Wunden schlechter verheilen.”

 

Imgur/Nattakong Jaengsem

 

Dazu benutzen sie Süßigkeiten und Torten, um klaffende Wunden zu simulieren.

 

Imgur/Nattakong Jaengsem