Um ihrem Sohn teure Weihnachtsgeschenke zu kaufen, wird sie zum P*ornostar. Ist das wahre Mutterliebe?

Um ihrem Sohn teure Weihnachtsgeschenke zu kaufen, wird sie zum P*ornostar. Ist das wahre Mutterliebe?

[advert]

Megan Clara, eine junge Mutter aus Großbritannien, kaufte für ihren Sohn Ashton zum letzten Weihnachtsfest eine Magische Tafel, Spielzeug und Kleidung, doch der kleine Junge war enttäuscht, dass er keine teuren Geschenke bekam wie seine Freunde. Megan lebte von 80 Pfund die Woche und sah die Enttäuschung auf dem Gesichtchen ihres Kindes. Die alleinerziehende 20-Jährige aus Portsmouth entschloss sich ihrem 5-jährigen Sohn das „beste Weihnachten aller Zeiten“ zu schenken. Die junge Mutter war fest entschlossen, dass ein riesiger Berg an Geschenken unterm Baum liegen sollte, Ashton solle sich an dieses Weihnachtsfest erinnern und begann für 500 Pfund pro Film als P*ornodarstellerin zu arbeiten. 1500 Pfund gab Megan dieses Jahr für Weihnachtsgeschenke aus, letztes Jahr waren es 100 Pfund gewesen. „Ashton wollte schon seit 3 Jahren ein Fahrrad haben und ich konnte ihm endlich diesen Traum erfüllen. Das ist ein unglaubliches Gefühl“, so Megan. „Die Leute sagen er sei verwöhnt, doch das stimmt nicht. Er ist mein einziger Sohn und endlich habe ich das Geld ihm wirklich schöne Sachen zu schenken. Ashton ist nicht nur mein Sohn, sondern auch mein bester Freund und ich würde alles tun, um ihn zu versorgen.“

[advert]


source

#1 Megan war 14, als sie Ashton zur Welt brachte und tat ihr Bestes, um ihren kleinen Jungen zu ernähren. Wann sie nur konnte, ging sie zur Schule und war fest entschlossen nicht immer auf Sozialleistungen angewiesen zu sein. Es war jedoch schwer für Megan, denn ihr Sohn war nie mit seinen Geschenken zufrieden. „Er wollte immer das haben was seine Freunde hatten, doch ich hatte nie überschüssiges Geld für teures Spielzeug. Es war schwer und ich machte mir Sorgen, dass Ashton zum Außenseiter würde. Mein Vorbild ist Katie Price. Ich hoffe, dass ich eines Tages so erfolgreich wie sie werden kann, sie ist eine tolle Mutter und hat sich nie von den Hassern unterkriegen lassen.“