Was diesen Mann umgebracht hat, trinken viele von uns jeden Tag. Der Tod wartet im Getränkeregal.

Bodybuilder verliert wegen Energydrinks Kampf gegen Krebs.

Dean Wharmby ist Familienvater und ein ambitionierter Sportler aus Manchester in England. Der Bodybuilder legt viel Wert auf seinen Körper, der durch die antrainierten Muskelberge zu seinem Kapital geworden ist. Er investiert seine gesamte Zeit in Training und Ernährung: Unfassbare 10.000 Kalorien am Tag sieht sein Ernährungsplan vor, um möglichst viel Muskelmasse aufzubauen.

Um die Kalorienmarke zu knacken isst Dean eine Mischung aus Fastfood und dazu ausgewogene Speisen wie Hähnchen, Fisch und Ei, um seinen erhöhten Proteinbedarf zu decken. Zusätzlich konsumiert der Sportler Energydrinks, um für sein strenges Workout wach und konzentriert zu sein. Zwei Dosen jede Stunde trinkt er zu seiner Spitzenzeit.

Vor fünf Jahren beginnt Deans Plan fehlzuschlagen. Er wird krank. Die Ärzte finden ein Geschwür in seinem Körper, doch der Bodybuilder lehnt eine Behandlung durch eine Chemotherapie ab. Stattdessen versucht er natürliche Alternativen und sie scheinen zunächst zu wirken, denn das Geschwür wird kleiner und verschwindet schließlich.