Weil dieser Hund brav war, wurde ihm die Nase abgeschnitten. Aber als sie ihn auf der Straße finden, geschieht das Wunder.

Weil dieser Hund brav war, wurde ihm die Nase abgeschnitten. Aber als sie ihn auf der Straße finden, geschieht das Wunder.

 

Der Hund Anubis aus Kairo in Ägypten hat das Grundstück seines Besitzers bewacht und zwar Tag und Nacht. Und egal, wie schlecht er dabei behandelt worden ist, er hat seinen Job wie jede treue Fellnase richtig ernst genommen.

Facebook/Snarr – Special Needs Animal Rescue & Rehabilitation

 

Aber weil einigen herzlosen Tierquälern das laute Bellen des Hundes auf die Nerven geht, schneiden sie ihm die Nase ab. Und sein Besitzer setzt ihn daraufhin auf die Straße, wo er schwer verletzt umherwandert und sich, in ständiger Angst lebend, unter Autos und hinter Mülltonnen versteckt. Wie so viele Tiere leidet er einsam und verzweifelt vor sich hin, ohne Hoffnung, dass sein Leben sich bessern würde.

Facebook/Snarr – Special Needs Animal Rescue & Rehabilitation

 

Seine fehlende Nase macht sein Leben noch um so schwerer, denn er kann kein Futter erschnüffeln und nur sehr schwer atmen.

Facebook/Snarr – Special Needs Animal Rescue & Rehabilitation

Doch Anubis’ sanftes Wesen, seine treuen Augen und nicht zuletzt seine schlimme Verletzung erwecken die Aufmerksamkeit der „Animal Protection Foundation“, einer ägyptischen Organisation, die schon tausende missbrauchter und verletzter Tiere im ganzen Land gerettet hat.

Facebook/Snarr – Special Needs Animal Rescue & Rehabilitation

 

Aber Anubis’ Verletzungen machen es den Rettern schwer, sich richtig um ihn zu kümmern. Er braucht ganz besondere medizinische Pflege und eine liebende Familie, die für ihn sorgt. Doch die Ägypter weigern sich, die süße Fellnase einzuschläfern und suchen stattdessen nach einer anderen Lösung.

Facebook/Snarr – Special Needs Animal Rescue & Rehabilitation