Weil er das Ende für sein Baby kommen sieht, greift dieser Vater zu einer dramatischen Geste. Am Ende weinen alle im Krankenhaus.

Weil er das Ende für sein Baby kommen sieht, greift dieser Vater zu einer dramatischen Geste. Am Ende weinen alle im Krankenhaus.

 

Becky Frolek aus Fargo im US-Bundesstaat North Dakota befindet sich in der 23. Schwangerschaftswoche, als sie spürt, dass etwas nicht stimmt. Sie begibt sich sofort in eine Klinik. Dort passiert das, wovor die junge Frau am meisten Angst hatte: Ihr kleiner Sohn kommt viel zu früh auf die Welt!

Der kleine Trevor wiegt nur rund 600 Gramm, ein winziges, zerbrechliches Baby. Er muss sofort auf die Intensivstation, braucht ein Beatmungsgerät und wird mehrfach an Augen und Herz operiert.

YouTube/TubeHD


Vielfach müssen die Ärzte das Kind bei seinem Kampf um sein Leben unterstützen, es reanimieren, beatmen, zurückholen. Fast sein komplettes erstes Lebensjahr verbringt dieser kleine Kämpfer im Krankenhaus. Seine Eltern befinden sich in einem permanenten Zustand der Ungewissheit, denn jeder Tag könnte der letzte sein.

YouTube/TubeHD