Wenn ihre Schwester ein paar Meter geht, muss sie auch ein paar Meter gehen. Den Grund dafür können wohl die Wenigsten nachvollziehen!

Wenn ihre Schwester ein paar Meter geht, muss sie auch ein paar Meter gehen. Den Grund dafür können wohl die Wenigsten nachvollziehen!

 

Anna und Lucy DeCinque aus Perth in Australien sind eineiige Zwillinge. Bereits von klein auf waren sie unzertrennlich und machten alles gemeinsam: Sie gingen in dieselben Schulen und besuchten die gleiche Ausbildungsstätte. Gut, das ist noch nichts Ungewöhnliches.

 

Facebook/ AnnaLucy DeCinque

 

Doch Lucy und Anna sind besessen davon, genau das gleiche Leben zu führen: „Wir hatten schon immer dieselben Freunde und waren in denselben Klassen. Wir teilen uns eigentlich alles – den Job, das Auto, den Facebook-Account, das Handy bis hin zum Freund.“ Die Zwillingsschwestern sind seit 4 Jahren mit dem Elektriker Ben Byrne zusammen. Das, was der 32-Jährige für die eine macht, muss er demzufolge auch für die andere tun. Dies gilt natürlich auch für die Se*xualität: „Sagen wir es so, wir sind sehr aktive Frauen und er braucht die doppelte Energie“, so Lucy.

 

Auch die angeborene, optische Ähnlichkeit reicht den beiden 30-jährigen Frauen nicht. Sie wollen exakt gleich aussehen! Anna und Lucy schminken sich gleich und teilen sich ein Bett. Sie essen sogar das gleiche Essen, damit keine von ihnen mehr oder weniger wiegt, als die andere. Das Gleichheitsprinzip gilt natürlich auch für den Sport und die Bewegung im Alltag: „Wenn sie ein paar Meter geht, muss ich auch ein paar Meter gehen, weil wir dieselbe Kalorienmenge verbrauchen müssen“, erzählt Lucy.

 

Facebook/ AnnaLucy DeCinque

 

Da es auch bei eineiigen Zwillingen natürliche Unterschiede in der Optik gibt, gaben die Schwestern schon fast 250.000 Dollar (umgerechnet ca. 226.000 €) für kosmetische Veränderungen und Schönheitsoperationen aus. So haben sie sich beispielsweise ihre Lippen aufspritzen und Augenbrauen tätowieren lassen, damit die Ähnlichkeit perfekt ist.

 

Facebook/ AnnaLucy DeCinque