Wer im Garten der 58-Jährigen Blumen pflückt, stirbt einen qualvollen Tod. Nur ihr Gärtner weiß, wie gefährlich die Pflanzen wirklich sind.

Vorsicht: Gift! Englische Adelige legt tödlichsten Garten der Welt an.

 

England ist für seine prunkvollen und gepflegten Gärten berühmt. Auf den ersten Blick ist der „Alnwick Garden“ im nordenglischen Northumberland ein Paradebeispiel für die britische Liebe zur Gärtnerei. Doch spätestens wenn die Besucher zu der ganz besonderen Attraktion im Herzen der prächtigen Gartenanlage gelangen, sehen sie die Natur mit anderen Augen.

„Diese Pflanzen können töten“, steht auf dem schmiedeeisernen Tor einer kleinen Abteilung der Anlage. Was klingt wie ein Werbegag, ist eigentlich noch eine Untertreibung: Denn hinter dem Tor liegt der offiziell tödlichste Garten der Welt. Wirklich jede der ca. 100 Pflanzen hier ist hochgiftig. Die Besucher dürfen sie weder berühren noch an ihnen riechen.