Wissenschaftler raten DAS niemals mit deinem Hund zu machen und der Grund dafür ist schockierend.

Wissenschaftler raten DAS niemals mit deinem Hund zu machen und der Grund dafür ist schockierend.

 

 

Der US-Amerikaner Ph.D. Stanley Coren brachte seine Hunde immer wieder auf den Campus einer Universität in seiner Stadt, die Tiere sollten den Studenten helfen sich während der stressigen Prüfungszeit durch das Streicheln der Hunde zu entspannen.

 

Als eine zierliche Frau auf den Nova Scotia Duck Tolling Retriever von Stanley Coren zukam und das sechs Monate alte Tier in den Arm nahm, veränderte sich das Verhalten des Welpen, der eigentlich sehr tolerant bei jeder Form der Interaktion war, völlig: Der Hund drehte seinen Kopf weg, um Augenkontakt zu vermeiden, er legte die Ohren an und gähnte kurz als ein Zeichen von Stress.

 

 

Coren beugte sich vor uns sagte zum Mädchen: „Du solltest Hunde nicht umarmen, das mögen sie nicht und es erhöht ihr Stressniveau.“ Ungläubig sah das Mädchen Coren an und entgegnete: „Es ist erwiesen, dass, wenn Eltern ihr Kind nicht häufig umarmen, dieses Kind emotional verkümmert. Wie können Sie mir da sagen, dass eine Umarmung schlecht für Hunde, insbesondere Welpen, ist?“