Als die Feuerwehrmänner das 10-jährige Mädchen fanden, war es bereits tot. Was auf dem Sarg des Kindes lag, bricht einem das Herz.

Nach Protest der Bürger fand das Staatsbegräbnis nicht in der Regionalhauptstadt Ascoli Piceno statt, sondern in Amatrice. Die meisten der Opfer stammen aus dem Ort. Auf dem Sarg der kleinen Giulia lag eine Nachricht an das verstorbene Kind, verfasst von einer Feuerwehrfrau, die mit Andrea unterschrieben hatte. Die bewegende Worte an das tote Kind werden dich zu Tränen rühren.

 


source