Als diese Frau einen Marathon läuft, ist ihre Hose voller Blut. Der Grund? Eine mutige Entscheidung.

Sie fühlt sich zwar glücklich und privilegiert, dass sie freien Zugang zu Damenhygieneartikeln hat, doch in dieser besonderen Situation sieht sie es einfach nicht ein, auf das Empfinden fremder Menschen mehr Rücksicht zu nehmen, als auf sich selbst. Denn ein ganzes Jahr Fleiß und Schweiß hat sie investiert, um an diesem Marathon teilzunehmen. Das will sie sich selbst nicht aus Scham vor ihren eigenen Körperfunktionen kaputt machen.

Facebook/KiranGandhi


Trotz starker Unterleibsschmerzen ist Kiran fest entschlossen, an dem Lauf teilzunehmen. Sie nimmt ein Medikament gegen die Krämpfe und läuft los. Ohne Tampon oder anderen Schutz. Sie will damit noch mehr erreichen als nur eigenes Wohlbefinden. Sie möchte darauf aufmerksam machen, dass eine Menge Frauen in vielen Ländern keinen Zugang zu komfortablen und vor allem hygienischen Maßnahmen haben.

Instagram/madamegandhi