Als dieser 23-Jährige eine 16-Jährige trifft, wird er innerhalb von 4 Tagen Großvater. Unmöglich? Nein!

Er gibt sein letztes Erspartes aus, um für Kiarnas Kleidung und medzinische Versorgung aufzukommen. Den Rest gibt er für Babyutensilien aus, denn der zukünftige, kleine Erdenbürger muss ja ebenfalls versorgt werden. Nachdem Tommy alles für die Ankunft des Babys vorbereitet hatte, kam der kleine Junge schließlich im März vollkommen gesund und glücklich auf die Welt. Tommy war natürlich vor Ort und hat selbst die Nabelschnur durchgeschnitten.
Facebook/Tommy Connolly
Überall auf der Welt ist man von der Selbstlosigkeit dieses jungen Mannes begeistert, doch Tommy ist bescheiden geblieben: „Ich weiß, dass das, was ich getan habe, eine gute Sache ist, aber ich fühle mich bei all der Aufmerksamkeit unwohl.“

Facebook/Tommy Connolly

Tommys Bruder hat für ihn eine Spendenseite eröffnet, die innerhalb von nur einem Monat fast 50.000 Dollar zusammengebracht hat. Und die Anteilnahme scheint kaum abzureißen: Briefe aus der ganzen Welt überschwemmen Tommys Postfach. Doch ihm ist nichts von alledem zu Kopf gestiegen: Er hat weiterhin gute Noten und darf nun als Leichtathlet an den Oceana Games teilnehmen. Kiarna und ihr kleiner Junge sind unglaublich stolz auf ihren „jungen Opa“.

Facebook/Tommy Connolly
Diese unglaubliche Geschichte zeigt, dass die Welt nur so schön ist, wie es die Menschen sind, die uns umgeben. Tommy hat nicht nur die Welt seiner kleinen Cousine verschönert, sondern die ihres Babys gleich mit. Wenn dich die Selbstlosigkeit dieses jungen Mannes berührt und beeindruckt hat, dann teile diese Geschichte.