Bevor dein Schnitzel zur Schuhsohle mutiert, solltest du diesen Trick kennen. Sogar Profis ziehen damit den Kopf aus der Schlinge.

Ging in der Küche etwas schief? Mit diesen Tricks kannst Du das Essen retten.

Man muss kein ausgesprochener Zyniker sein, um dem folgenden Spruch nicht einen Hauch von Wahrheitsgehalt abringen zu können: Ärzte können ihre Fehler begraben. Ein Architekt kann seinem Kunden nur raten, Efeu zu pflanzen. Was aber kann ein Chefkoch tun, wenn ihm sein Tagwerk misslungen ist? Alles immer fingerdick mit Mayonnaise zu kaschieren, ist beileibe keine Dauerlösung. Aber zum Glück gibt es für jedes Problem eine Hilfestellung. Hier die cleversten Ideen für die bekanntesten Küchensorgen:

1. Zähes Fleisch hauchzart bekommen

Wenn du ganz sichergehen willst, dass dein Fleisch beim Garen wirklich hauchzart wird, gibt es dafür verschiedene Tricks. Beispielsweise hat die Fruchtsäure mancher Obstsorten eine auf natürliche Weise zartmachende Wirkung. Wenn du also das Fleisch gemeinsam mit Äpfeln, Ananas, Mango oder Birnen garst, wird dich das Ergebnis überzeugen. Sake, der japanische Reisschnaps, hat eine ganz ähnliche Wirkung und bietet sich als Grundlage für eine Marinade an. Ähnlich verhält es sich mit säurehaltigen Lebensmitteln (Zitronensaft, Essig & Co.). Übrigens: Wenn du dein Fleisch in Cola einlegst, werden die festen Proteinstrukturen ebenfalls etwas gelöst und das Ergebnis wird überraschend wohlschmeckend.

2. Versalzene Suppen retten

Sicherlich der Klassiker unter den Küchenfehlgriffen: Ein zu tiefer Griff ins Salztöpfchen, und deine Suppe ist ungenießbar. Doch das ist noch längst kein Grund, sie wegschütten zu müssen. Als erstes bietet sich natürlich das Verlängern mit Wasser an, allerdings leidet darunter auch der Geschmack. Hast du noch ungesalzene Brühe zur Hand, dann versuche es einfach damit. Aber die Profis machen es wie folgt: Sie hängen einen Teebeutel mit Reis in die Suppe und lassen diesen eine Viertelstunde mitgaren. Reis hat beim Kochen nämlich die Eigenschaft, Salz zu binden, und wird so den Geschmack deiner Suppe wieder verbessern. Dasselbe funktioniert übrigens auch mit anderen stärkehaltigen Lebensmitteln wie Kartoffeln und Nudeln.