Der Mann sieht sein Haus lichterloh brennen. Doch was innen zittert, lässt ihn über alle Grenzen gehen.

Der Mann sieht sein Haus lichterloh brennen. Doch was innen zittert, lässt ihn über alle Grenzen gehen.

 

Als Mark Woodbury aus Rutherford in Australien nach einem Einkauf im Supermarkt zurückkommt, steht er seinem größten Albtraum gegenüber: In seinem Haus ist während seiner Abwesenheit ein Feuer ausgebrochen und es brennt lichterloh! Doch das Schlimmste ist, dass noch jemand im brennenden Haus ist, Marks 4-jähriger Schäferhund-Mischling Ditch. “Das erste, woran ich dachte, war Ditch”, erzählt der Australier, der den Hund damals aus einer Rettungsstation geholt und adoptiert hat. “Auf gar keinen Fall konnte ich meinen Hund verbrennen lassen. Mein Hund bedeutet mir alles.” Unter Einsatz seines Lebens rennt Mark ins Haus. Wegen des beißenden Rauchs und der Hitze braucht er dazu 3 Versuche – aber dann kommt er mit Ditch in den Armen wieder hinaus. Er hat ihm das Leben gerettet!

“Ich habe meine ganze Küche, meine Kleider, meine Möbel verloren, aber er ist mein Hund”, sagt Mark Woodbury. “Das ist die wichtigste Sache.” Wenn dir soviel Tierliebe auch direkt ans Herz geht, dann teile diese Geschichte mit allen deinen Freunden!