Der treue Hund hätte sein Leben für sein Herrchen geopfert

Der 33jährige Ben hatte leider nicht so viel Glück. Ben und sein Hund konnten den Keller nicht mehr verlassen. Ein Nachbar, der seinen Namen nicht preisgeben möchte, hat berichtet, dass er, als er Schreie aus dem Inneren des Hauses gehört hat, versuchte in das brennende Haus einzudringen. Er versuchte es erst von der Eingangstür aus, aber der Rauch war so dick, dass der Mann nur einen Meter weit kam. Dann probierte er es von hinten, doch auch da hatte er keinen Erfolg. In der Zeit traf die Feuerwehr ein und begann sofort mit den Löscharbeiten, aber sie brauchten lange Minuten um zu Ben vorzudringen. Den bewusstlosen jungen Mann haben sie im Keller vorgefunden, sein Hund hat mit seinem Körper den von Ben beschützt. Als die beiden aus dem Keller geholt wurden, lebte Ben noch, doch er verstarb. Sein treuer Boxer Carmen kämpft noch immer um ihr Leben. Bens Mutter, Emily, sagte: „Die Genesung schreitet langsamer voran, als die Ärzte denken. Carmens Überlebenschancen liegen nur bei 50 Prozent. Die ganze Familie betet für den Boxer. Dieser Hund war alles für meinen Sohn, er muss es überleben.“ Emily verriet, dass Carmen momentan in einer Sauerstoffkammer liegt, intravenös ernährt und künstlich beatmet wird.