Die 23-jährige Mutter ist schon „tot”. Doch dann legen sie das Baby auf ihre Brust.

Die 23-jährige Mutter ist schon „tot”. Doch dann legen sie das Baby auf ihre Brust.

 

 

 

Die schwangere Shelly Cawley aus Concord in North Carolina (USA) freut sich unbändig darüber, bald ihr 1. Kind in den Armen halten zu dürfen. Doch der Tag, den die 23-Jährige und ihr Ehemann Jeremy so lange herbeigesehnt haben, soll zu ihrem größten Albtraum werden. Als Shelly Wehen bekommt, müssen die Ärzte einen Not-Kaiserschnitt vornehmen.

Facebook/Shelly Ann Cawley


Das Baby, die kleine Rylan, kommt komplett gesund zur Welt. Aber durch die Operation hat sich bei Shelly ein Blutgerinnsel gelöst und verstopft wichtige Gefäße! Die junge Mutter fällt ins Koma. „Die Ärzte hatten alles getan, was sie konnten. Zu diesem Zeitpunkt waren sie sich absolut sicher, dass sie Shelly verlieren würden”, erinnert sich Jeremy. „Du freust dich erst unbändig, dass dein Kind geboren wird … und im nächsten Moment glaubst du, du musst deiner Frau für immer Lebewohl sagen. Ich war wie betäubt.”

Facebook/Shelly Ann Cawley