Die Forscher schauen an dem jungen Amazonas-Mädchen herunter. Bei dem Anblick müssen sie stutzen.

Für Außenstehende ist diese intime Beziehung zur Natur oft nur schwer zu verstehen, doch für die Awa selbst ist sie ein ganz normaler Teil des Lebens. Ob ihre Traditionen weiter bestehen können, ist fraglich. Sie sind immer noch bedroht und ihr Lebensraum schrumpft immer mehr. Da ist es nur verständlich, dass ihre Bindung zur Natur so stark ist. Diese Bindung war für die Indigenen stets Teil ihres Lebens.

Im folgenden Video erzählen die Awa ihre Geschichte auch noch einmal selbst (mit Untertiteln in englischer Sprache):

Es ist immer wieder erstaunlich, wie einfallsreich Menschen in der Wildnis sind und zu welchen Mitteln und Wegen sie greifen, um sich an ihre Umwelt anzupassen und zu überleben. Hoffentlich können die Awa sich und ihre Lebensweise noch lange bewahren.