Diese 2-Jährige wird durch einen Unfall tiefgefroren. Aber was die Ärzte 4 Stunden später entdecken, macht sie sprachlos.

Ein Kind, das fast ertrinkt, sorgt für medizinische Erkenntnis.

Manchmal reicht ein Moment der Unaufmerksamkeit, um ein Unglück auszulösen. Im Jahr 1989 wurde die 2-jährige Michelle Funk in Bell Canyon, im US-Bundesstaat Utah, nur für ein paar Minuten mit ihrem Bruder allein gelassen. Gemeinsam mit ihrer Familie war sie auf einem Wanderpfad unterwegs.

Das kleine Mädchen stolperte und fiel tief in einen eisigen Fluss, der mit 4 °C gerade noch nicht gefroren war. Ihr Bruder schrie verzweifelt um Hilfe, als er sah, wie seine kleine Schwester fortgespült wurde.