Diese Frau postet, sie sei glücklich. Sekunden später ist sie tot und DAS ist der Grund dafür!

Doch nicht nur junge Menschen nehmen das gefährliche Risiko auf sich um den perfekten Schnappschuss zu landen. Der 66-jährige Japaner Hideto Ueda war komplett auf dein Handy konzentriert, als er mit einem Kollegen ein Foto vor dem Taj Mahal schießen wollte. Dabei achtete er nicht auf seine Schritte, stürzte eine steile Treppe hinunter und fand den Tod.

Twitter/DailyStar


Besonders tragisch ist der Selfie-Tod eines portugiesischen Ehepaares. Die Eltern zweier Kinder wollten ein eindrucksvolles Foto vor den steilen Klippen Cabo da Rocas machen. Dabei verlieren beide das Gleichgewicht und stürzen vor den Augen ihrer Kinder, 5 und 6 Jahre alt, in den Tod.

Twitter/DianeDalgleish