Diese Frau schaut in die Augen ihres 3 Tage alten Babys. Dann zündet sie den Wald um sie herum an. Das ist einfach eine unfassbare Geschichte!

Dann beginnt ihr schreckliches Martyrium. Dem Auto der Schwangeren geht langsam aber sicher das Benzin aus und Hilfe ist weit und breit nicht in Sicht. Denn die Abkürzung erweist sich als unfassbares Labyrinth aus Wegen und Pfaden, in dem sich Amber Pangborn schließlich hoffnungslos verirrt. Und ihre Wehen werden immer stärker!

Facebook/Amber R. Pangborn

In den frühen Morgenstunden bringt sie mutterseelenallein und ohne medizinische Hilfe ihre kleine Tochter zu Welt. Und das auf der Rückbank ihres Autos … Welch eine unvorstellbare Anstrengung und Leistung! Sie nennt das kleine Mädchen Marisa. 

Die schier aussichtslose Lage der frisch gebackenen Mama: Sie sitzt weitab der Zivilisation in einem riesigen Waldgebiet fest, das Telefon hat keinen Empfang, das Auto kein Benzin. Verzweiflung packt sie und sie hat nicht nur ihren eigenen Tod vor Augen, sondern auch den ihrer neugeborenen Tochter.

Facebook/Amber R. Pangborn