Diese Giftschleudern hat jeder im Haus. Doch deshalb solltest du sie unbedingt loswerden!

Diese Leuchtmittel sind eine echte Gefahr für deine Gesundheit.

Inzwischen sind Energiesparlampen Standard geworden. Was kaum einer weiß: Manche von ihnen sparen nicht nur Strom, sondern können leider auch schlimme gesundheitsschädliche Auswirkungen haben. Viele Menschen gehen sehr unbedacht mit den Lampen um, insbesondere wenn sie beschädigt sind. Man sollte sie grundsätzlich sehr vorsichtig handhaben, denn oftmals enthalten sie Giftstoffe, die nicht in die Umwelt gelangen dürfen. Folgende Inhaltsstoffe sind die gefährlichsten Übeltäter, die in den Sparlampen enthalten sein können.

Phenol

Phenol ist ein farbloser, kristalliner Feststoff. Er reizt die Haut, Augen und Schleimhäute. In schweren Fällen kann es zu Verätzungen kommen, in schweren Fällen sogar zu Vergiftungen. Daher sollte man die Substanz meiden und immer vorsichtig sein, wenn man mit Glühbirnen zu tun hat, diesen Stoff beinhalten. Besondere Vorsicht ist in geschlossenen Räumen geboten. Sollte eine Birne zerbrechen und der Verdacht bestehen, dass man mit Phenol in Kontakt kam, sollte man die Stellen gründlich mit Wasser aus- oder abspülen und sofort einen Arzt aufsuchen.