Ein Obdachloser bricht weinend am Telefon zusammen nachdem ein Schnapsladenverkäufer ihm diese Neuigkeit mitgeteilt hat.

Ein Obdachloser bricht weinend am Telefon zusammen nachdem ein Schnapsladenverkäufer ihm diese Neuigkeit mitgeteilt hat.

 

Pedro Abrego, auch Tony genannt, ist obdachlos. Der Mann, der aktuell in dem US-Bundesstaat Illinois lebt, wünscht sich nichts sehnlicher, als seine vier Kinder nach 20 Jahren endlich wiederzusehen. Nach der Trennung von der Mutter hatte der Obdachlose aus Texas den Kontakt zu ihnen verloren.

 

Der Verkäufer Juan Samhan hatte Tony in Kältezeiten öfter mal in seinem Schnapsladen übernachten lassen.

 

Facebook/ Juans Book

 

Mit der Zeit ist zwischen den beiden eine enge Freundschaft entstanden. Der einsame Vater erzählte seinem Kumpel von der Sehnsucht nach seinen Kindern. Er wollte sie unbedingt noch einmal sehen, bevor er stirbt. Bisher hatte er, aufgrund seiner persönlichen Probleme, noch nicht die Kraft dazu gefunden.

 

Facebook/ Juans Book

 

Juan beschließt Tony dabei zu helfen, seine Kinder zu finden. Seine erste Anlaufstelle war das soziale Netzwerk Facebook. Dort postete er ein Foto von Tony. Er erzählte von dessen Schicksal und bat die Menschen darum, ihm bei der Suche nach den Kindern zu helfen. Schon kurze Zeit später wurde das Foto hunderte Male geteilt.

 

Facebook/ Juans Book

 

Nur zwei Tage später erhielt Juan eine Nachricht von einer 27-jährigen Frau. Es handelte sich um Tonys Tochter. Sie hatte ihren Vater auf dem Foto erkannt und schrieb, dass sie und ihre Geschwister schon seit Jahren nach ihm gesucht haben. Irgendwann glaubten sie nicht mehr daran, dass ihr Vater noch lebt.