Ein rätselhafte Objekt wurde vor der kanadischen Küste gefunden. Die Behörden sagen es ist KEINE verlorengegangene Bombe.

Mit der Hilfe von Sean Symrichinsky gelang es der Mannschaft der HMCS Yellowknife durch eingebaute Sonartechnik, einem ferngesteuerten Fahrzeug und einem Taucherteam das Objekt zu lokalisieren und zu identifizieren.

 

Hatte Sean also tatsächlich eine Nuklearbombe gefunden? Eine Untersuchung der königlichen kanadischen Marine ergab, dass Sean falsch lag.

 


source
Das Objekt war gelb angestrichen, 5,5m lang, 1m hoch. Die königliche kanadische Marine gab in einem Statement bekannt, das Objekt würde keine Bedrohung für die Allgemeinheit darstellen. Es handele sich um ein Metallteil einer größeren Maschine.

 


source

Quelle: dailymail.co.uk