Frau. Doch dreht sie sich um, bekommst du einen Riesen-Schock! Aber nur an diesem Tag.

Leigh wird mit einem herabhängenden Augenlid geboren. Sie fühlt sich deshalb entstellt, traut sich nicht mehr hinaus und anderen in die Augen zu schauen. „Mein Gefühl anders zu sein wurde zur Besessenheit”, erzählt Leigh. „Obwohl mein Augenlid 2004 operiert wurde, quälten mich die Gedanken an mein „monströses Ich” immer noch jeden Tag.” Damit Außenstehende verstehen, was sie durchmacht, startet die Britin das einzigartige Projekt My Broken Reality: 3 Monate lang arbeitet sie mit einem Maskenbildner an einer Prothese, die zeigt, wie die Frau sich SELBST sieht. 

Facebook/Leigh de Vries

Twitter/Leigh de Vries

Mit 2 versteckten Kameras tritt Leigh so auf die Straße. „Mit BDD glaubst du, du siehst so grotesk aus, dass du Menschen erschreckst”, erklärt sie. „Ich dachte immer, Kinder würden schreiend wegrennen, wenn sie mich sehen. Ich fühlte, der einzige Weg nach vorne wäre für mich, wenn ich mich meinen Ängsten stelle und das Monster kreiere, als das ich mich wahrnahm und so in die Öffentlichkeit gehe. Ich musste es echt machen, um es aus meinem Kopf zu bekommen.”

Twitter/Leigh de Vries