Sie beerdigen das Mädchen lebendig! Als der Vater es herausfindet, rennt er in den Garten.

Sie beerdigen das Mädchen lebendig! Als der Vater es herausfindet, rennt er in den Garten.

 

Wir befinden uns in der chinesischen Stadt Dondong in der Provinz Liaoning. Die Bäuerin Lu Xiayun lebt hier mit ihrem Mann He Yong und freut sich auf die Geburt ihrer Tochter.

Flickr/nina.bruja

Sie ist im 4. Monat schwanger, als sie unterwegs plötzlich starke Unterleibsschmerzen bekommt und die Wehen einsetzen. Die Schmerzen werden schnell so heftig, dass sie ihren Mann anruft, damit er sie so schnell wie möglich nach Hause bringen kann. Dort bringt Lu kurz danach eine Tochter zur Welt, doch das Kind wird tot geboren, da es noch viel zu klein ist, um überleben zu können. Dennoch rufen sie einen Krankenwagen, der die Mutter ins Krankenhaus bringt, um dort ein paar vorsorgliche Tests durchzuführen. Als die Ärzte jedoch auch das Baby untersuchen wollen, merken sie, dass die Sanitäter das Kind zurück gelassen haben, da sie dachten, dass es eine Totgeburt gewesen ist und “es sich nicht lohnt.”

Flickr/swat_hk

Jetzt eilt ihr Mann He Yong zurück nach Hause, um den Körper des Kindes zu holen, einen neu erwachten Funken Hoffnung in sich. Schockiert erfährt er, dass seine Schwiegermutter das Mädchen schon im Garten begraben hat – gerade einmal 2 Stunden nach der Geburt. Rasch gräbt er den Körper wieder aus und fährt zurück ins Krankenhaus. Jetzt passiert das absolut Unglaubliche …

Flickr/H.MichaelKarshis