Sie sind Studenten von nebenan. Und doch tun sie etwas sehr Außergewöhnliches.

Und um den Bedürftigen die Sachen direkt zukommen zu lassen, kamen sie auf eine Superidee: Sie hängen die Schals und Mützen gut verpackt an Bäume inmitten der Stadt, wie hier in Freiburg. So kommen die Obdachlosen leicht an die wärmenden Sachen und umgehen den für sie sehr unangenehmen Part, darum bitten oder anstehen zu müssen. Genial!

Facebook/be japy e.V.

Inzwischen hat die Aktion eine gewisse Eigendynamik erfasst: An den Bäumen hängen unzählige Zettel mit Worten der Dankbarkeit und Rührung. Begeisterte Leute schrieben, dass sie diese Aktion unbedingt auch in ihrer Stadt starten wollen. So geht also ein Aufruf durchs Land. Mach auch du mit!

Facebook/be japy e.V.