Was diese Frau mit ihrer Kamera festhält, ist erschütternd und wunderschön zugleich.

Was diese Frau mit ihrer Kamera festhält, ist erschütternd und wunderschön zugleich.

 

 

Die Polizistin Alex Cearns aus Australien ist mit ihrer Freundin im Urlaub auf der Insel Tasmanien, als sie im Jahr 2007 ihre Leidenschaft für die Fotografie entdeckt. Dann geht alles ganz schnell. Sie eröffnet ein Studio und findet schnell ihre Paradedisziplin: Die Tierfotografie.

Facebook/HoundstoothStudio


Die Passion der Australierin gilt dabei auch einem ganz besonderen Thema, das sie in eindrucksvollen Bildern festhält: Tiere mit Handicaps. Diese fotografiert Alex Cearns auf einfühlsame und wunderschöne Weise, um ihren Besitzern eine Freude zu machen oder um ihnen zu helfen, ein Zuhause zu finden. Wie Kätzchen Nimh, dem nach der Geburt beide Augen amputiert werden mussten.

Imgur/jupiterandthemoons